Mein Hund – So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders

IMG_2403

Der Bennybär grinst fröhlich – aber die eine Pfote ist abgeschnitten, und der Benny ist zu hell – ich muss noch viiiiiel lernen 😉

Ich fotografiere zwar viel und sehr gerne, das Ergebnis ist aber meistens.. nunja.. nennen wir es „ausbaufähig“ 😀 Der Benny ist zwar ein wirklich fotogenes (und zum Glück auch sehr geduldiges) Model, aber auch die beste Kamera mit einem teuren Objektiv macht die perfekten Bilder entgegen landläufiger Meinung nicht von alleine. Damit ich den Bennybären endlich standesgemäß ablichten kann, brauchte ich also Hilfe – und habe sie bei Regine Heuser und ihrem Buch „Mein Hund – so fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ gefunden. 🙂

RH1D6332-off66911-rescaled

Foto: Regine Heuser

Bereits das erste Durchblättern von Regine Heusers Buch ist atemberaubend: Zahllose, phantastische Hundefotos zeigen unsere vierbeinigen Freunde in all ihren Facetten. Hier tummeln sich tapsige Doggenwelpen vor der Linse, da jagen Retriever auf Actionbildern einem Dummy hinterher, oder Windhunde beeindrucken mit ihrer ganz besonderen Ausstrahlung – egal welcher Hund und welches Motiv, hier kann sich kein Hundefreund sattsehen. Doch die beste Nachricht ist: Regine Heuser verrät in ihrem Buch „Mein Hund“, wie man auch als Otto-Normal-Hundehalter so wundervolle Aufnahmen von seinem Hund machen kann.

Meine Kamera, Mein Hund

10268564_601702899934504_3648317255837230913_n

Foto: Rena Werz

Für gelungene Tierfotos braucht man die passende Ausrüstung, daran führt kein Weg vorbei – das heißt aber nicht, dass die teuerste Kamera automatisch die besten Bilder macht! Regine Heuser erklärt in „Mein Hund“ genau, worauf es beim Kamerakauf ankommt und wie die Kamera dann bei verschiedenen Shooting-Situationen korrekt eingestellt wird. Auch für Foto-Anfänger werden hier die wichtigsten Begriffe der digitalen Fotografie, rund um ISO, Blende und Belichtungszeit leicht verständlich erklärt. Aber in „So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ geht es nicht nur um technisch einwandfreies Fotografieren. Regine Heuser betont immer wieder, dass Einfühlungsvermögen, Geduld und auch ein kleines Quäntchen Glück ein wirklich gutes Foto ausmachen. Die wahre Kunst des Hundefotografen besteht nämlich nicht darin, seine Kamera perfekt zu beherrschen, sondern sein vierbeiniges Modell auf den Fotos zum Strahlen zu bringen.

Hunde beim Outdoor-Shooting

RH1D2767-off90478-recaled

Foto: Regine Heuser

Lichtdurchflutete Wälder, reife Getreidefelder, Wiesen mit oder ohne Blumen, alte Baumstämme – die Möglichkeiten für ein Outdoor-Shooting sind schier grenzenlos. Aber welche Umgebung passt zum eigenen Hund, wie nutze ich das vorhandene Licht optimal aus und wie setze ich meinen Hund am besten in Szene? Für diese und noch viele weitere Fragen hat Tierfotografin Regine Heuser garantiert die passende Antwort für jeden Hund und jeden Fotografen parat. Egal ob Portrait oder Bewegungsaufnahme, ob Aufnahmen am Wasser oder im Schnee – viele gut gelaunte Hundemodels und genaue Erklärungen zu jeden Bild helfen, die eigenen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Als besonderes Extra werden zu jedem Foto die technischen Daten wie Belichtungszeit, Brennweite und ISO-Einstellung mitgeliefert – so kann man sich prima abschauen, wie es der Profi macht.

Mein Hund“ beim Indoor Shooting

RH_0098-off69223-rescaled

Foto: Regine Heuser

Draußen regnet es die sprichwörtlichen jungen Hunde, aber es juckt im Knipsfinger? Kein Problem! Auch für Studio-Aufnahmen hat Regine Heuser die passenden Tipps und Beispiele parat. Egal, ob man einfach nur seinen Hund mal in anderem Ambiente ablichten oder gleich eine neugierige Welpenbande fotografieren möchte: Von Setaufbau bis Lichtformer, von entfesseltem Blitz bis zur Softbox findet man hier für alle kreativen Foto-Ideen das passende Equipment vorgestellt und genau erklärt. Extra praktisch sind die „Tipp!“ – Kästchen, in denen Regine Heuser ihre Ratschläge und extra-Tricks kurz und knackig zusammenfasst – wenn es beim Nachschlagen mal schnell gehen soll, findet man hier alles auf einen Blick.

Mein Hund“ gehört in jedes Bücherregal

10422908_393548254126787_4343521334895999566_n

Foto: Regina Lahmann

Egal, ob man einfach nur die schönen, lustigen oder einfach denkwürdigen Momente im Zusammenleben mit seinem Hund besser festhalten möchte, oder ob man bereits semi-professionell unterwegs ist und sich nur noch den letzten Schliff holen möchte: In „Mein Hund – so fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ findet man ein Feuerwerk an Kniffen, Tipps und Tricks für jeden Leistungsstand und jede fotografische Lebenslage. Aber auch, wenn man überhaupt kein Interesse am Fotografieren hat, ist „Mein Hund“ absolut lesenswert – dann ist es eben ein Hunde-Bildband mit atemberaubenden Fotos, die man sich immer wieder ansehen möchte. Ein Buch, was in keinem Bücherregal fehlen darf und sich auch ideal als Geschenk für alle Hundefreunde eignet!

20141216_154046-1

„Mein Hund – so fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ ist erschienen im Franzis Verlag, ISBN 978-3-645-60358-4, Preis: 29,95

„Mein Hund“ von Regine Heuser verblüfft mit einer erfrischend-lockeren Gestaltung – so hat man nie das Gefühl einer endlosen Belehrung, sondern vielmehr gleicht das Buch einer spannenden Entdeckungsreise durch die Welt der Hunde – einmal aufgeschlagen, wird es niemand so schnell wieder aus der Hand legen.

Mein herzlicher Dank gilt den Fotografen Regine Heuser, Rena Werz und Regina Lahmann, für ihr Einverständnis zur Verwendung ihrer wundervollen Bilder!

Hier gehts direkt zur Buchbestellung.

Übrigens: „Mein Hund“ gibt es auch als EBook!

 

Share
Veröffentlicht in Kategorielos | 1 Kommentar

One Response to Mein Hund – So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders

  1. Heiko says:

    Vielen Dank für Deine tolle Rezension. Selbst fotografiere ich meine treue Begleiterin, die Hündin Sira, Kleiner Münsterländer. Mittlerweile habe ich auch das Buch von Regine Heuser und bin schlichtweg begeistert, wie verständnisvoll und nachvollziehbar sie die nötigen Einstellungen der Kamera erklärt, um den richtigen Audruck des Hundes herauszukitzeln. Ich habe so einiges dazugelernt und werde es noch lernen, wenn es wieder in die Natur geht….